Trichterfalle

Kunststofffalle für Lebensmittelmotten

Beschreibung

Beschreibung

Inhalt: 1 Stück Kunststofffalle (3-teilig), 1 Körbchen für Lockstoff

Fallen mit Pheromonköder dienen der Früherkennung und Lokalisierung eines Mottenbefalls. Ein Nachweis von umherfliegenden Mottenmännchen ist mit dieser Falle möglich.  In größeren Lagerräumen können mehrere Fallen eingesetzt werden, um befallene Partien zu ermitteln. Rufen Sie uns an, wenn Sie die Falle im gewerblichen Bereich bzw. Einzelhandel einsetzen wollen. Pheromonklebefallen dienen nicht zur Bekämpfung von Lebensmittelmotten, da nur die Mottenmännchen angelockt werden.

Wo soll die Falle aufgestellt werden?

Lebensmittelmotten mögen dunkle Bereiche ohne Luftbewegung. Besonders geeignet ist eine dunkle, ruhige Ecke im Lager. Die Höhe über dem Boden spielt keine Rolle. Auf keinen Fall sollte die Falle einem starken Luftzug ausgesetzt sein oder am Fenster stehen.

Welche Insekten werden mit der Falle gefangen?

Die BIp-Lebensmittelmotten-Falle fängt die wichtigsten Arten der Lebensmittelmotten: Dörrobstmotte Plodia interpunctella, Mehlmotte Ephestia kuehniella, Speichermotte Ephestia elutella, sowie die Tropische Speichermotte Cadra cautella.

Von dem, für den Menschen ungiftigen Lockstoff werden nur vorratsschädigende Lebensmittelmotten angelockt.

Der Lockstoff besteht aus einer Komponente des weiblichen Sexualpheromons der Lebensmittelmotten (Z-E, 9,12 tetradecadienyl-Acetat).

Nur männliche Motten werden angelockt, sie verwechseln die Falle mit Mottenweibchen.

Folgende vorratsschädlichen Mottenarten werden nicht angelockt: Getreidemotte Sitotroga cerealella, Kornmotten Nemapogon spp., Mehlzünsler Pyralis farinalis und die Samenmotte Hoffmannophila pseudospretella. Auch für andere Insekten ist der Köder nicht attraktiv und sie können nur zufällig auf der Falle kleben bleiben.

Wenn Sie Motten in Ihren Räumen bemerken, die nicht von der Falle gefangen werden, senden Sie uns bitte einige Exemplare zur Bestimmung zu.

Was kann gegen Motten getan werden?

Lebensmittelmotten können mit Schlupfwespen bekämpft werden.