Schädlingsbekämpfung Lebensmittelindustrie

Blatt ohne Schädlinge

Für mehr Hygiene in der Produktion und Lagerung

Für eine biologische Schädlingsbekämpfung in der Lebensmittelindustrie sprechen zahlreiche Gründe. Denn auch hier können Vorratsschädlinge an unterschiedlichen Stellen im Produktionsprozess auftreten: bei der Lagerung der  pflanzlichen Rohwaren, während des Produktionsprozesses und in den Räumen an Hygieneschwachpunkten. Je nach dem kommen dafür verschiedene Kombinationen von Gegenmaßnahmen infrage. Ob Monitoring, Fallen oder Nützlinge. Allesamt haben diese Lösungen eines gemeinsam: Sie sind völlig natürlich und ohne Chemie.

Für eine individuelle Beratung kontaktieren Sie uns bitte telefonisch!

Produktion

Während der Produktion können sich Schädlinge z.B. in Maschinen hinter schwer zugänglichen Verkleidungen verbergen. Wir analysieren den Produktstrom und beraten zu Gegenmaßnahmen und einhergehender Schädlingsbekämpfung in der Lebensmittelindustrie.

Rohwarenlager

Gelagerte Rohwaren können z.B.  durch Mehlmotten oder Dörrobstmotten befallen werden. In beiden Fällen hilft eine Bekämpfung der Motteneier durch Trichogramma evanescens sowie die Bekämpfung der Raupen durch die Mehlmottenschlupfwespe Habrobracon hebetor.

Leerraumbehandlung

Produktionsräume können einerseits von z.B. Reismehlkäfern, Getreideplattkäfern oder Brotkäfern befallen werden, andererseits jedoch auch von Dörrobstmotten oder Mehlmotten. Auch hier ist eine biologische Schädlingsbekämpfung mit Nützlingen möglich, sprechen Sie uns an!

Schädlingsbekämpfung in der Lebensmittelindustrie mit Biologische Beratung
Warenkorb
Scroll to Top